direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Reisekostenvergütung von Dienstreisen

Im Rahmen durchgeführter Dienstreisen können Ihnen die dienstlich notwendigen Kosten gem. § 77 Landesbeamtengesetz i. V. m. § 1 Abs. 2 BRKG erstattet werden.

Die Reiskostenvergütung umfasst:

Alle weiteren Reisekosten, welche nicht unter diese Aufzählung fallen, sind der allgemeinen Lebensführung zuzuordnen und nicht erstattungsfähig.

Wenn Sie den einzelnen Verlinkungen folgen, können Sie detailliertere Angaben zu den möglichen Erstattungen bekommen.

 

Abschlagszahlung

Im Rahmen einer Dienstreise entstehen dem Reisenden oftmals zur Wahrnehmung des Dienstgeschäftes dienstlich notwendige Kosten, welche grundsätzlich erst nach der genehmigten Dienstreise mit dem Vordruck Reisekostenabrechnung abgerechnet bzw. erstattet werden können.

Damit Sie als Reisender nicht mit dem Gesamtbetrag in Vorleistung gehen müssen, besteht die Möglichkeit, bei Dienstreisen mit zu erwartenden Kosten von mehr als 150 Euro, einen Abschlag i. H. v. 80 v. H. der zu erwartenden Kosten mit dem Vordruck der Genehmigung einer Dienstreise im Vorfeld zu beantragen. Hierzu ist lediglich die zusätzliche Angabe Ihrer SEPA-Bankdaten und Weiterleitung ihres Dienstreiseantrages an Servicebereich Reisekosten notwendig. 

Dieser Abschlag wird dann nach erfolgter Dienstreise mit der zu gewährenden Reisekostenvergütung verrechnet und nur noch der Differenzbetrag zur Auszahlung gebracht. Sollte Ihr Abschlag die tatsächlichen Reisekosten übersteigen, werden Sie aufgefordert den überzahlten Betrag zu erstatten.

Sofern Sie planen, ihre Dienstreise mit einem privaten Aufenthalt zu verlängern, beachten Sie bitte die Informationen zur Verbindung von Dienstreisen mit privaten Reisen (Direktwahl 145510) hinischtlich eines Kostenvergleiches der An- und Abreisekosten. Der Nachweis ist bereits im Rahmen der Abschlagsbeantragung erforderlich.

 

Abrechnung

Die Gewährung eines Abschlages stellt keine Reisekostenabrechnung dar. Die Reisekostenabrechnung muss zusätzlich zeitnah nach Beendigung der Dienstreise, spätestens aber innerhalb von 6 Monaten nach Beendigung der Dienstreise schriftlich oder elektronisch bei der TU Berlin oder direkt beim Servicebereich Reisekosten beantragt werden.

Neben dem vollständig ausgefüllten Abrechnungsvordruck benötigt der Servicebereich Reisekosten grundsätzlich folgende Belege im Original:

  • Genehmigung der Dienstreise
  • Fahrkarten und sonstige Fahrkartenbelege (z. B. ABC-Ticket)
  • Flugscheine
  • Rechnungsbelege, soweit Nebenkosten geltend gemacht werden
  • Hotelrechnungen
  • Nachweis über Teilnehmergebühren, Seminar- oder Tagungsgebühren.

 

Sofern Sie lediglich über einen Online-Ausdruck der Rechnung verfügen, reichen Sie diesen bitte mit der Kennzeichnung "Online-Beleg! - gilt als Original" sowie Ihrer Unterschrift, Ihrem Namen und dem aktuellen Datum ein. Die Notwendigkeit besteht auf Grund des Rundschreibens "Vordrucke u. ergänzende Haushaltswirtschaftliche Regelungen" vom 19. Sept. 2011

Verweise

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Ansprechpartner/in

Bei weiteren Fragen
wenden Sie sich
bitte an Ihre/n
Sachbearbeiter/in.